21 Oktober 2006

Weblogs und Diplomarbeiten

Langsam aber sicher nimmt meine Diplomarbeit Gestalt an und ich hoffe in spätestens 2 Wochen meine Arbeit abgeben zu können. Eine der größten Hilfen für mich bei meiner Arbeit war dieses Weblog. Einerseits konnte ich hier gut meine Informationen und Links zu Corporate Blogs sammeln, andererseits hat meine Befragung so mehr Aufmerksamkeit im Netz bekommen. Ich denke daher, dass es für jeden Studenten, der eine Arbeit über Weblogs schreibt eine gute Idee ist, selbst ein Weblog anzulegen. Neben den aufgezählten Vorteilen lernt man auch praktisch viel über Weblogs, indem man selbst eines betreibt. Mich persönlich hat das dem Thema näher gebracht und meiner Arbeit den praktischen Bezug verdeutlicht. Ich denke auch, dass es die Glaubwürdigkeit einer Umfrage erhöht, wenn der Autor selbst ein Weblog betreibt. Besonders erstaunt haben mich auch die vielen Anfragen aufgrund meines Weblogs und das rege Interesse an meiner Studie. Inzwischen gibt es ja auch immer mehr Weblogs von Diplomanten und ich denke das ist eine gute Entwicklung, auch wenn ich den Eindruck habe, dass zurzeit mehr Fachhochschüler als Unistudenten mit eigenen Weblogs vertreten sind. Das ist natürlich schon etwas verwunderlich, dass Diplomanten von der Uni Weblogs weniger Aufmerksamkeit schenken. So bin ich bereits auf einige andere Umfragen zum Thema Weblogs im Rahmen von Diplomarbeiten aufmerksam geworden, aber keiner der Studenten hatte ein Weblog zur Umfragen. Das wäre mal interessant zu ergründen, warum Weblogs an Unis so selten genutzt werden. Vielleicht liegt es ja an der mehr theoretischen Orientierung der Unis? Und schon hat sich wieder ein neues potentielles Thema für eine Diplomarbeit gefunden…

4 Comments:

At 23 Oktober, 2006 14:52, Anonymous Diplomblogger said...

Der Unterschied zwischen Unis und FHs ist mir auch schon aufgefallen. Einer von der Uni hat sogar gemeint, er dürfte gar nicht aus dem Internet zitieren. Dann wird es sicher auch schwierig, eine Diplomarbeit über Blogs, Web 2.0 oder andere Themen zu schreiben, die viel mit dem Internet zu tun haben. Vielleicht betrachten Unis Blogs als unwissenschaftlich oder einfach nur als kurzfristigen Trend, der es gar nicht wert ist, verfolgt zu werden. So bauen FHs einen Wissensvorsprung auf, den die Unis kaum noch aufholen können.

 
At 17 Januar, 2007 11:31, Anonymous Anonym said...

ich studiere an der fh-trier/birkenfeld und bin gerade dabei die ersten schritte bzgl. DA zu unternehmen. mein thema soll ebenfall den bereich blogmarketing umfassen.
der unterschied zwischen uni und fh is einfach der, dass ein fh-studium wesentlich praxisorientierter ist und deswegen das zitieren aus dem internet durchaus "bedingt" möglich ist, sei es für seminararbeiten oder eine DA. solange es sich um eine "zuverlässige" quelle handelt darf auch gerne mal eine url angegeben werden...selbstverständlich sollte sich das nicht durchgehen wiederholen.

 
At 15 März, 2008 19:28, Anonymous Dominik said...

schau mal hier vorbei:

http://sinnmacherblog.supersized.org/

 
At 04 Juli, 2012 17:21, Anonymous Anonym said...

Hey,

es ist wirklich nicht einfach. Aber eine Frage hab ich an euch wie findet ihr: selbststaendigwelt.de

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home